(c) Eblehner Fabian

Holy Hydra Festivallabor

Als interdisziplinäre Veranstaltung im sakralen Raum (Kirche, Dom, Kapelle, Synagoge, Moschee) möchte Holy Hydra den Diskurs zwischen Clubkultur, Religionen und Gesellschaft auf eine breitere Ebene stellen. Das Clubevent beinhaltet zeitgenössischen Tanz und Performances, elektronische Musik und neue Medienkunst.

Das Holy Hydra Festivallabor ist in den Projekten KirchKlangRaum und New Salt Festival inkludiert und ist Teil der Jugendprogrammschiene Next Generation You. Durch aktive Einbindung in die Prozesse erm√∂glicht es jungen Menschen, schon fr√ľh in die Sph√§ren der Veranstaltungspraxis einzutauchen.

Sch√ľler*innen der Handelsakademie Gmunden mit Schwerpunkt Event- und Medienmanagement erarbeiten im Rahmen ihrer Ausbildung mit dem Holy Hydra Festivalteam Konzepte f√ľr das Festival. Der Kick-off des Festivallabors findet im Rahmen von Workshops (z.B. zu Produktion, Booking etc.) im Herbst 2023 statt. In regelm√§√üigen Jour Fixes, Prozessevaluation und mit Unterst√ľtzung des Holy Hydra Expert*innen-Teams wird das Hauptevent f√ľr 2024 geplant und umgesetzt.

Die Veranstaltung im sakralen Raum kann von jedem besucht werden, der Lust und Laune hat. Der genaue Ort und Zeitpunkt wird noch bekanntgegeben.

Projektverantwortliche: Kulturverein Hydra, Kulturverein Raumteiler Linz
Kooperationspartner: Handelsakademie Gmunden
Projektleitung Salzkammergut 2024: Christian Haselmayr
Programmlinie: KULTUR IM FLUSS

Mitwirkende: KIRCH’KLANG Festival, Kulturverein Hydra

Projektfoto: (c) Eblehner Fabian